Unsere Unterkunft

die Dienststelle Ende der Neunziger
während der Sanierung
nach der Sanierung
unser Garagen- und Übungsgelände

Unser Dienstgebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet und gehörte zunächst zur Zittauer König-Ludwig-Kaserne. Hier war das Königlich-Sächsische 3. Infanterie-Regiment Nr. 102 „Prinz-Regent Luitpold von Bayern" untergebracht. Im Oktober 1937 zog die Wehmacht in die seit Ende des Ersten Weltkrieges ungenutzten Gebäude ein. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren ab 1950 die Einheiten der kasernierten Volkspolizei auf dem Gelände untergebracht. Im Herbst 1963 wurden die aufgelösten Offiziershochschulen der NVA aus Dresden, Dessau, Döbeln und Erfurt am Standort Löbau - Zittau zusammengefasst. In Zittau waren Einheiten der Raketentruppen, der Artillerie, Nachrichtentruppen, Pioniereinheiten und Einheiten der Rückwärtigen Dienste stationiert. Unser Dienstgebäude diente zu dieser Zeit als Bibliothek und Informationsstelle.

Bei der Gründung des Ortsverbandes im Jahre 1992 galt der Standort zunächst als Übergangslösung, da auf dem Garagengelände, das sich ca. 500m entfernt vom Dienstgebäude befindet,  ein Neubau entstehen sollte. Wie bei vielen Sachen, so gilt auch hier: Ein Provisorium, das ewig hält!

Vor dem Einzug des Ortsverbandes 1992 wurden die Wände und Decken gestrichen, Fußbodenbeläge teilweise erneuert und die Räume für Büros sowie Speise- und Ausbildungsräume neu eingeteilt.

Aufgrund immens hoher Energiekosten in den vergangenen Jahren, die auf einer sehr alte Heizungsanlage zurückzuführen waren, und einiger glücklicher Umstände konnten ab Mitte 2010 umfangreiche Arbeiten zur energetischen Sanierung stattfinden. Gleichzeitig wurde die Elektroinstallation auf einen aktuellen Stand gebracht und die Raumaufteilung angepasst.  Nach Abschluss der einjährigen Arbeiten stand dem THW Zittau ein neues, modernes Dienstgebäude zur Verfügung.

Hier finden Sie einen Bericht der Sächsischen Zeitung.

 

Fahrzeughallen

Die Garage mit 10 Toren, früher eine der "Panzerhallen" der NVA wird heute zur Unterstellung der Fahrzeuge und als Materiallager vom THW genutzt. Der Platz ist großzügig bemessen, so dass sämtliche Gerätschaften und Fahrzeuge bequem darin Platz finden.

2009 wurde die gesamte Elektroinstallation, die noch aus den 60er Jahren stammte, entfernt und durch eine moderne Beleuchtungsanlage ersetzt. Durch die Umstellung von Glühlampen auf Leuchtstoffröhren wurde die Beleuchtungsstärke und damit die Arbeitssicherheit erhöht und gleichzeitig der Energieverbauch und die damit verbundenen Kosten reduziert. Zur Zeit laufen Planungen für einen Garagenneubau für die Technik des Zittauer Ortsverbandes.

Die großen Beton- und Wiesenflächen vor dem Garagengebäude werden unter anderem auch für Ausbildungs- und Schulungszwecke genutzt. Auch ein selbst errichtetes Übungsgelände mit einem Röhrensystem für die Ausbildung der Bergungsgruppen steht den Helfern hier zur Verfügung.

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Zittau
Sachsenstraße 22
02763 Zittau