Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N)

der GKW 2 bei einer Alarmausfahrt

Personalstärke: 0/2/7=9 (+9 Reservehelfer)
Gruppenführer:
Volker Geisler

Aufgaben:
Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung verfügt über spezielle Fähigkeiten im Bereich
Notversorgung und Notinstandsetzung. Darüber hinaus stellt sie unterstützende Fähigkeiten für alle
Teileinheiten des THW zur Verfügung. 

Aufgaben der FGr. N im einzelnen
Kernaufgaben:
• Arbeiten am Wasser - Versorgungs und Logistikmaßnahmen, Gefahrenbeseitigung
• Beleuchtung (klein) - Ausleuchten von Einsatzstellen
• Elektroarbeiten (klein) - betreiben von tragbaren Stromerzeugern mit mind. 13 kVa im Inselbetrieb
• Elektroarbeiten (mittel) - betreiben von fahrbaren Stromerzeugern von 50 - 75 kVa NEA 50kVA
• zerteilen Holz - Zuschnitt von Bauholz für Konstruktionen z.B. für den Stegebau oder Abstützungen
• Pumparbeiten (mittel) - Durchführung von Pumparbeiten bis 5000l/min
• Transportieren von Gefahrgütern (Land leicht) - Gefahrguttransport auf dem Landweg unterhalb der 1000 Punkte Grenze
• Transportieren von Gütern (Land) - Transport von Stückgütern auf dem Landweg
• Transportieren von Personen (Land) - jeglicher Transport von Personen auf dem Land
• Notunterbringung - behelfsmäßige Unterbringung von Einsatzkräften in der Nähe des Einsatzgebietes
• Notversorgung - Versorgung von Einsatzkäften und Betroffenen mit Verbrauchsmitteln und Betriebsstoffen
• Beleuchten (mittel) - Ausleuchten von Flächen (ca. 150 m²) und Strecken (bis 50 m) mit mind. 20 - 60 Lux
• technische Hilfe - Unterstützung anderer Teileinheiten
• Transportieren von Gütern (Wasser, leicht) - Gütertransport bis 500 kg auf dem Wasser ohne Motorantrieb
• Transportieren von Personen (Wasser, leicht) - Transport von bis zu 10 Personen auf dem Wasser ohne Motorbetrieb
• Transport von Containern - transportieren von 10 oder 20-Fuß ISO-Normcontainern

Unterstützungsaufgaben:
• Behelfsmäßiges Überwinden - Überwinden von Hindernissen oder Gräben mit einfacher Technik
• Atemschutz (leicht) - Arbeiten unter leichtem Atemschutz (Halbmasken, Filtermasken)
• Atemschutz (schwer) - Arbeiten unter schwerem Atemschutz (umluftunabhängiger Atemschutz)
• CSA - Arbeiten unter Verwendung des CSA (Chemikalienschutzanzug)

Ausstattung:
Transportiert werden die Helfer, die Ausstattung der FGr. N derzeit noch mit dem GKW 2.
Hier wird in Zukunft ein Mehrzweckgerätewagen mit Plane-Spriegelaufbau und Ladebordwand eingesetzt.