05.12.2015, von R.Szczuka

Jahresabschlussfeier 2015 im THW Zittau

Am Samstag war es wieder so weit. Die Helfer des Zittauer Ortsverbandes und ihre Angehörigen trafen sich zur Jahresabschlussfeier. Als Gast konnte der Geschäftsführer der zuständigen Geschäftstelle Dresden, Herr Zernikow begrüßt werden. Pünktlich um 18:30 Uhr eröffnete der Ortsbeauftragte mit einer kleinen Ansprache, in der er die Höhepunkte des vergangenen Jahres nochmals Revue passieren ließ, die Veranstaltung.

Stefan Winkler präsentiert seine Auszeichnung

Dabei wurden die erfolgreichen Ausbildungen, Übungen und Einsätze ebenso erwähnt wie die kleineren und größeren Probleme die im Laufe des Jahres mit der teilweise sehr betagten Technik auftraten. Besonders wurde das sehr hohe Engagement von Bernd Frotscher, 2. Schirrmeister im OV und Martin Hinke, Gruppenführer der 2. Bergungsgruppe hervorgehoben. Beide leisteten jeweils über 50% ihrer mehr als 700 Dienststunden in den Bereichen Eigenleistung Technik und Liegenschaften. Für diesen herausragenden Einsatz gegen Unkraut, Unordnung und die immer häufiger zuschlagende Defekthexe bedankte sich der Ortsbeauftragte Ronald Szczuka und überreichte beiden unter dem Applaus der Anwesenden ein kleines Präsent.
Anschließend verkündete er die wahrscheinlich erfreulichste Nachricht des Jahres für die Zittauer Helfer. Mitte Dezember können, nach endlos langen 18 Monaten des Wartens, nun endlich drei Helfer das neue Einsatzfahrzeug für die Fachgruppe Wasserschaden-Pumpen abholen.
Für den Jugendbetreuer Stefan Winkler folgte gleich noch eine Überraschung. Für seine ständige Einsatzbereitschaft, die unzähligen Stunden im Bereich der Liegenschaftspflege und für seine sehr erfolgreiche Jugendarbeit wurde er vom Geschäftsführer Herrn Zernikow auf Antrag des Ortsbeauftragten mit dem Helferzeichen in Gold geehrt.  Der Geschäftsführer bedankte sich bei allen Zittauer Kameraden für die geleistete Arbeit und wünschte auch für die Zukunft Schaffenskraft und viel Erfolg. Inzwischen hatte Gruppenführer und Küchenmeister Felix Exner bereits seine Messer gewetzt und mit dem Zerlegen der Schweinekeulen begonnen. So stand dem gemeinsamen Abendessen nichts mehr im Wege und die Helfer und ihre Angehörigen verbrachten einen geselligen Abend.

Bilder: E.Stein (1), R.Szczuka (2, 3)


  • Stefan Winkler präsentiert seine Auszeichnung

  • Felix beim Kampf mit der Schweinekeule

  • in gemütlicher Runde

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: