16.12.2018, von R.Szczuka

Geschafft! - Ein erfolgreiches THW-Jahr geht in Zittau zu Ende.

Mit einem gemeinsamen, exotischen und ebenso köstlichen Abendessen und anschließendem gemütlichen Beisammensein endete der letzte Dienstsamstag für die Zittauer THW-Kameraden.

im Scheinwerferlicht des neuen Aggregates

Nach bisher acht Einsätzen mit ca. 920 Helferstunden und etwa 10500 Gesamt-Dienststunden geht ein abwechslungsreiches und interessantes THW-Jahr zu Ende. Bei den Einsätzen unterstützen wir fünf mal andere Organisationen wie z.B. Feuerwehren und Polizei mit unserer Beleuchtungsausstattung. In guter Tradition bauten wir im Mai wieder eine Brücke zum Dreiländerfest über die Neisse. Mit der Pumpenausstattung unserer Fachgruppe WP konnten wir im August die Löscharbeiten beim Kohlestaubbeckenbrand in Spreewitz unterstützen. Jetzt kurz vor Weihnachten steht noch eine Bereitschaftsdienst für die Autobahnpolizei auf dem Plan. Hier werden wir unseren Nachbarortsverband Görlitz personell bei der Absicherung des Rückreiseverkehrs auf der Autobahn A4 vorm Fest unterstützen.

Quer durch alle Ausbildungsthemen des THW verbrachten wir etwa 4300 Helferstunden bei Ausbildungen und Übungen. Im April diesen Jahres beendeten zwei unser Helferinnen erfolgreich ihre Grundausbildung.

Anfang Dezember verjüngte sich unser Fuhrpark ein weiteres mal. Wir konnten endlich nach vielen Jahren geduldigen Wartens ein neues Stromerzeugungsaggregat in Empfang nehmen. Mehr dazu erfahren Sie Hier.

Nach dem Abendessen nutzen wir die Dunkelheit um uns von der Leistungsfähigkeit des neuen Aggregates zu überzeugen.

Die Helfer des THW in Zittau werden jetzt das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel gemeinsam mit Ihren Familien verbringen, stehen aber trotzdem auch über die Feiertage für eventuelle Einsätze im Aufgabenbereich des THW bereit.

Bilder: R.Szczuka


  • im Scheinwerferlicht des neuen Aggregates

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: