14.03.2019, von R. Szczuka

Einsatz - Ausleuchten einer Polizei-Kontrollstelle

In der Nacht vom 12. zum 13. und vom 13. zum 14. März leuchteten die Helfer des OV Zittau wieder eine Kontrollstelle der Polizei am Grenzübergang zur Republik Polen auf der B 178 aus. Mit jeweils drei Helfern kam dabei in beiden Nächten erstmals das neue 50kVa Aggregat mit dem 7 Meter hohen Lichtmast zum Einsatz.

Der zeitliche und personelle Aufwand beim Auf- und Abbau ist beim Aggregat mit Lichtmast wesentlich geringer als bei der Verwendung von tragbaren Stromerzeugern mit Fluchtlichtstrahlern und Stativen. Durch den großen Treibstoffvorrat im Aggregat entfallen auch die zum Tanken notwendigen Betriebspausen.
So ging dann auch der Aufbau am Dienstagabend um 20:00 Uhr schnell voran. Der Einsatz dauert in dieser Nacht bis 07:00 Uhr am Mittwochmorgen. Am Mittwochabend wurde die Beleuchtungstechnik um 22:00 Uhr wieder aufgebaut und blieb bis zur Morgendämmerung ebenfalls störungsfrei im Einsatz.
Die lichtstarken LED Scheinwerfer ermöglichten eine fast taghelle Ausleuchtung der Kontrollstelle. Zur Vermeidung von Schattenzonen durch die Fahrzeuge der Polizei wurde direkt neben der Kontrollstelle noch eine LED Flächenleuchte in Betrieb genommen. Nach dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft konnten die beteiligten Kameraden an beiden Tagen um 08:00 Uhr den verdienten Weg nach Hause antreten.

Bilder: R.Szczuka


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: